Ausgabe 06 (2002)

 

Sehr geehrte Kunden, Interessenten und Freunde !

 

Herzlich willkommen zur neuen Ausgabe unseres HOT-Newsletter, mit dem wir Ihnen wieder interessante News und einige Anregungen bieten möchten.

Diesmal haben wir Ihnen einen neuen Artikel von HOT-Gründer Bernhard Haas und HOT-Trainer Jürgen W.O. Harrer "Leistung steigern im Vertrieb", der in "management & training" erschienen ist, beigefügt.

1. Neuigkeiten von HOT

In Zeiten des "Change" gibt es auch von HOT einige Veränderungen zu berichten: bedingt durch unsere sehr gute Geschäftsentwicklung benötigen wir sowohl mehr "Mitstreiter" als auch mehr Raum. Daher sind wir Anfang April in neue, noch größere Büroräume umgezogen. Sie finden uns nun in grüner Umgebung in Hofgut Trages, 63579 Freigericht. Unsere neuen Telefon- und Faxnummern lauten: Tel.-Nr.: 06055 - 935 950 / FAX  06055 - 039 99 85.

 

Außerdem begrüßen wir neu an Bord unseres Innendienst-Teams Herrn Sebastian Schelsky. Damit unser Service für Sie als unsere Kunden und unsere HOT-TrainerInnen noch besser wird!

 

Unserem Kundenwunsch folgend veranstaltet HOT erstmals ein öffentliches Train-the-Trainer für angehende HOT-Trainer und Führungskräfte, die ihren Mitarbeitern auf interessante und professionelle Weise Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln sowie Besprechungen effektiv moderieren wollen. Das Seminar besteht aus 2 Modulen: 1. Modul: Trainings-Know-How , Termin: 18.-20.04.2002, 2. Modul: Trainingsvertiefung und Moderations-Know-How, Termin:15.-18.08.2002.

2. Neue HOT-Kunden/HOT-Projekte

Als neue Kunden begrüßen wir:

  • SolidWorks Corporation, ein Unternehmen der Dassault Systems S.A., entwickelt und vermarktet im Maschinenbau verwendbare Design-Software-Lösungen. SolidWorks verfügt über Geschäftsstellen in der ganzen Welt und vertreibt seine Produkte über ein Netz von Fachhändlern in 70 Ländern. Hauptsitz des Unternehmens ist in Concord, Massachusetts. Für SolidWorks realisieren wir einen Ausbildungszyklus für die SolidWorks Vertriebspartner. (www.solidworks.de)
  • Die Helaba Landesbank Hessen-Thüringen arbeitet als Landes- und Kommunalbank in Hessen und Thüringen. Außerdem ist sie Sparkassenzentralbank und Girozentrale für die Sparkassen in den beiden Bundesländern. Als Geschäftsbank betreibt sie vor allem das Großkundengeschäft. Für die Helaba Landesbank Hessen Thüringen führen wir verschiedene Teamentwicklungsmaßnahmen und Workshops durch. (www.helaba.de)
  • Die Deutsche Telekom AG ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen und einer der weltweiten Innovationsmotoren ihrer Branche. Ihre Produkte und Services setzen nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit Maßstäbe. Wir realisieren im Auftrag der DTAG an verschiedenen Standorten Teamworkshops und FIT, ein dreiteiliges Seminar für Führungskräfte in Changeprojekten. FIT steht für: Führen im Fokus, Individuelle Analyse und Transfer in die neue Organisationsstruktur.(www.telekom.de)

3. HOT-Tipps für unsere Kunden:

Der erwachsene Mensch probiert Dinge nur 2 - 3 x aus, und gibt dann entnervt oder frustriert auf. Würden wir als Kinder schon so handeln, wären wir alle immer noch auf allen Vieren unterwegs!

 

Überlegen Sie einmal wie oft ein Kleinkind hinfällt, bevor es laufen kann, und wie viel mehr wir erreichen könnten, wenn wir diesen Hartnäckigkeit beibehalten würden.

 

Wir alle haben diese Beharrlichkeit schon bewiesen, sonst wären wir heute nicht fähig, zu laufen, zu sprechen und all die vielen anderen Dinge zu tun, die wir im Laufe unseres Lebens gelernt haben.

 

Was war damals die Motivation dafür, all das selbst auszuprobieren, gegen alle Widerstände schließlich doch zu lernen und dann endlich ganz selbstverständlich nutzen zu können? War es nicht immer wieder einfach nur die Lust daran, den eigenen Lebensraum zu erweitern, den eigenen Spielraum zu vergrößern - die Lust am Leben?

 

Wie oft machen Sie eigentlich etwas total Schräges oder Witziges - einfach nur so - aus Spaß am Experimentieren mit den gegebenen Möglichkeiten?

 

Manchmal unterdrücken wir Impulse, weil wir vielleicht glauben, dies oder jenes doch nicht zu können; weil wir glauben, es passt nicht zu uns oder wir könnten uns damit lächerlich machen, "aus der Rolle fallen". Würde ein Kleinkind sich Gedanken darüber machen, aus "seiner Rolle zu fallen", wenn es anfängt, sich aufzurichten und damit immer wieder auf die Nase fällt?!

 

Unser Tipp daher: Machen Sie jeden Tag etwas, was Sie vorher noch nie gemacht haben. Das muss gar nichts Großartiges sein, vielleicht einfach nur - für den Anfang - morgens beim Zähneputzen auf einem Bein zu stehen. Das scheint Ihnen nicht sehr sinnvoll zu sein? Vordergründig ist es das auch nicht. Was Sie damit allerdings erreichen ist, Ihrer "Rolle" einen Kurzurlaub zu gönnen und die eigene Kreativität zu spüren. Probieren Sie es einfach mal aus, lassen Sie sich davon überraschen, was Ihnen alles einfallen wird. Einfach nur so - aus Spaß am Leben und an immer mehr Spielraum.

4. Presseartikel von HOT

Ist unser Vertrieb erfolgreich genug? Und wenn nicht - woran liegt es? Bei Performance Improvement, einem in den USA bewährten Ansatz zur ganzheitlichen Leistungsverbesserung, werden die eigentlichen Ursachen analysiert. So können Vertriebsleiter Zeit und Geld sparen durch gezielte Veränderungsmaßnahmen.

 

Zu diesem Thema bietet Ihnen der Artikel "Leistung steigern im Vertrieb" spannende Anregungen, der in der März-Ausgabe 3/2002 von "management & training" erschien. Die Autoren, Bernhard Haas, Inhaber von HOT und HOT-Tainer, Jürgen Harrer, Performance Consultant bei HOT, zeigen in diesem Artikel Möglichkeiten auf, wie Sie die konkreten Ursachen für Leistungsengpässe analysieren können und wie Sie ganz gezielt Veränderungsmaßnahmen einleiten.

5. Trainerportrait

In diesem Newsletter stellen wir Ihnen heute unsere HOT-Trainerin Bettina Reiss in Form eines kurzen Interviews vor:

  1. Wie kamen Sie zu HOT?
    Vor sieben Jahren habe ich Bernhard Haas kennen gelernt. Wir besuchten ein gemeinsames Seminar. Damals absolvierte ich gerade meine Ausbildung zur Management-Trainerin. Beruflich trennten sich unsere Wege zunächst. Vor drei Jahren, nach Abschluss meiner Trainer- und einer Unternehmensberater-Ausbildung, vereinbarten wir meine Mitarbeit bei HOT.
  2. Welche Aufgaben im HOT-Team übernehmen Sie am liebsten?
    Am liebsten sind mir Begleitung und Unterstützung in Teamentwicklung und Konfliktmanagement.
  3. Warum gerade diese Themen?
    Erstens hatte ich Teamentwicklung, Konfliktmanagement und Transaktionsanalyse schon in der Ausbildung als Schwerpunkte gewählt. Insofern fühle ich mich hier besonders kompetent. Zweitens gibt es in der Praxis viele - oft unausgesprochene - Konflikte und Spannungen neben durchaus positiven Beziehungen zwischen den Teammitgliedern. Diese positiven und negativen Strömungen (Sympathie, Antipathie, Respekt, Neid, Vertrauen etc.) unter den Teammitgliedern zu erkennen und in fruchtbare Bahnen zu lenken ist das, wofür ich mich gerne einsetze. Wichtig dabei: Die Trainerin und die Teammitglieder sind für den Prozess und die Entwicklung im Seminar verantwortlich.
  4. Was tun Sie für Ihre eigene Weiterbildung?
    Freunde und Kollegen bescheinigen mir einen ausgeprägten Wissensdurst und eine ebensolche Neugier. Ständige Weiterbildung halte ich im Trainerwesen für unabdingbar. So besuche ich Fortbildungsseminare bei sehr unterschiedlichen Instituten, im vergangenen Jahr absolvierte ich den NLP-Practitioner, der Lehrgang zum Master wird folgen. Zudem nehme ich in diesem Jahr an einer Coaching-Weiterbildung teil.
  5. Was machen Sie in Ihrer Freizeit gerne?
    Vor allem treibe ich für mein Leben gern Sport, und zwar seit meinem fünften Lebensjahr. Am liebsten mit Musik. Zur Zeit stehen allerdings meine beiden Lieblingsmänner an erster Stelle, mein Mann und unser sieben Wochen alter Sohn Carlo. Ansonsten reise ich gern, was dem Job sehr entgegen kommt.
  6. Was ist Ihr Motto?
    Alles hat einen Sinn.

6. Spruch des Monats

"Du weißt nicht, zu welchen Höhen Du Dich aufschwingen kannst, solange Du Deine Flügel nicht ausbreitest."

 
Seitenende