Ausgabe 08 (2002)

 

Sehr geehrte Kunden, Interessenten und Freunde!

 

Weihnachten kommt mit Riesenschritten näher und Sie erhalten unseren neuen HOT-Newsletter, bevor Sie die letzten Adventskalendertürchen öffnen und Ihre wohlverdienten Feiertage genießen. Denn wir haben einige Anregungen für diese besinnliche Zeit vor der Jahreswende und ein paar interessante Tipps für Sie bereit.

 

Doch bevor Sie zu lesen beginnen, möchten wir uns bei Ihnen bedanken: Sie haben uns in diesem Jahr viele interessante Projekte beschert und durch Ihre Empfehlung zur Gewinnung neuer Kunden beigetragen. Denn gerade in wirtschaftlich angespannten Zeiten ist Vertrauen das überzeugendste Argument. Wir danken auch all den Menschen, die durch hohes Engagement und Leidenschaft für Ihren Beruf den guten Ruf von HOT gefestigt und dieses Vertrauen durch hochqualifizierte Arbeit belohnt haben.

Neuigkeiten von HOT

Bestimmt ist Ihnen bei unserem letzten Newsletter das neue "Outfit" aufgefallen und nun erstrahlt auch unsere Homepage in neuem Glanze. Wir haben das wertvolle Feedback von unseren LeserInnen und Experten umgesetzt, so dass unser Auftreten im Internet noch attraktiver, übersichtlicher und informativer geworden ist.

 

Eine neue Rubrik "Spezialgebiete" ist hinzugekommen, auf der Sie kurz und prägnant unsere Schwerpunkt-Themen dargestellt finden: Change-Management, Teamentwicklung, Erfolgreich verkaufen und alles über Coaching 

 

Da immer mehr Führungskräfte als größten Engpass die ihnen zur Verfügung stehende Zeit und fehlendes professionelles Feedback erleben, konnten wir dieses Jahr einen großen Trend zum Individualcoaching beobachten. 20 Prozent mehr Führungskräfte griffen zum Hörer und suchten einen Coach, der in kurzer Zeit hocheffektiv und sehr persönlich mit ihnen arbeitet. Manchmal waren wir schon geneigt, HOT umzufirmieren in die "Coaching-Company". Mit 15 Prozent Anteil an allen HOT-Maßnahmen in 2002 sind wir hochzufrieden, doch wir bleiben bei HOT!

 

35 Prozent aller HOT-Aktivitäten in diesem Jahr waren Team-Workshops, resultierend aus Changeprozessen aller Art. Dazu gehörte, Erwartungen zu klären, gemeinsame künftige Ziele abzustecken, Spielregeln miteinander zu vereinbaren, Widerstände gegen Veränderungen ernst zunehmen und Ängste abzubauen. Hier konnten wir auf ideale Weise Changemanagement und Teamentwicklung miteinander verknüpfen und anstrengende, aber auch uns selbst hochmotivierende Leistungen erbringen.

 

50 Prozent unserer Aktivitäten bestanden in Vertriebsseminaren (Basics, Telefonakquise und Selling to the Top), Coaching-Ausbildungen (insbesondere für den Finanzdienstleistungsvertrieb) und Management-Trainings (Basics, Führungskommunikation, Selbstmanagement, und Konfliktmanagement).

 

Für 2003 haben wir schon eine Reihe interessanter Aufträge und Projekte, die einen ähnlichen Trend prognostizieren lassen und das ist gut so. Unsere Ziele für 2003 sind die Erhöhung von Einzelcoaching auf 20 % und eine Verstärkung unserer Aktivitäten in der Finanzdienstleistungsbranche (von 35 auf 40%) sowie in der Pharmaindustrie (von 10 auf 20%). Gerade in letzterem Bereich wollen wir mehr bewegen, denn diese Branche wird sich massiv verändern und wir können hier viel mehr leisten. Denn wir haben Brancheninsider als Trainer und das entsprechende Change-Know-how.

 

Generell: wenn Sie Entscheider kennen, lassen Sie es uns wissen. Wir werden uns gegenseitig Nutzen stiften.

 

Neue HOT-Kunden / HOT-Projekte

Als neue Kunden begrüßen wir: Infas TTR GmbH, Unisys, Aditec

 

 


HOT-Tipps für unsere Kunden

Kennen Sie das ? Man wünscht sich, mal die Zeit zu haben, innezuhalten und darüber nachzudenken, was man eigentlich will und was einem wichtig ist, aber dann ist man doch wieder viel zu beschäftigt. Die Zeit zwischen den Jahren bietet die beste Gelegenheit, sich diese wertvolle Zeit für sich selbst zu nehmen. Denn ein altes Jahr geht zu Ende und ein Neuanfang steht bevor. Lesen Sie hier weiter!

 

Neujahr-Geschichte - von HOT ausgewählt

Die Geschichte vom Strom des Lebens

 

Ein Strom floss von seinem Ursprung in fernen Gebirgen durch sehr verschiedene Landschaften und erreichte  schließlich die Sandwüste. Genauso wie er alle anderen Hindernisse überwunden hatte, versuchte der Strom nun auch, die Wüste zu durchqueren. Aber er merkte, dass - so schnell er auch in den Sand fließen mochte - seine Wasser verschwanden. Lesen Sie hier weiter.

Spruch des Monats

"Zwanghaftes Arbeiten allein würde die Menschen ebenso verrückt machen wie absolutes Nichtstun. Erst durch die Kombination beider Komponenten wird das Leben erträglich." (Erich Fromm)

Trainerportrait

In diesem Newsletter stellen wir Ihnen heute unseren HOT-Trainer Peter Zöller in Form eines kurzen Interviews vor (Berater und Verhaltenstrainer).

Seminaranmeldung

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zeit!

 
Seitenende