Ausgabe 10 (2003)

Neuigkeiten von HOT

In den Unternehmen rüstet man sich für den Jahresendspurt. Zweifellos ist durch die gegenwärtige Marktsituation der Verdrängungswettbewerb schärfer geworden und deswegen heißt es, jetzt noch mal "Gas geben".

 

Wir haben uns mit drei entscheidenden Gas-Pedalen intensiv beschäftigt und hierzu innovative Konzepte entwickelt:

 

  1. Vertriebssteuerung
  2. Personalführung
  3. Strategieumsetzende Personalentwicklung

 

1. Mit EASY - Account (Einfach - anwendbar - systematisch) können Key Account Manager ihre Wunschkunden mit System finden und gewinnen. Mit dem Successplan können sie gezielt Erfolge herbeiführen und schneller zum Kaufabschluß kommen. So wird Vertriebssteuerung leicht gemacht!

 

2. Piloten lernen im Flugsimulator Turbulenzen zu meistern - und Manager ? Wenn die Zeichen im Markt auf Sturm stehen, müssen Führungskräfte ein anderes Verhalten als in "guten Zeiten" zeigen. In unserem Seminar "Führen in schlechten Zeiten" können sie ihr Führungswissen erweitern und sich proaktiv für die Zukunft fit machen. Sie lernen Mitarbeiter als Mitstreiter zu gewinnen, auch unbequeme Botschaften zu verkünden und Veränderungsprozesse positiv zu gestalten.

 

3. "Die meisten Flops gibt es nicht, weil wir die falsche Business-Strategie haben, sondern weil uns für die richtige Strategie die Menschen zur Umsetzung fehlen." (Fleig, Personalvorstand von DaimlerChrysler). Deshalb kann sich strategieumsetzende Personalentwicklung gerade in schwierigen Zeiten als Business Partner auf Augenhöhe mit der Geschäftsleitung profilieren. Denn sie ist das wichtigste Bindeglied zwischen Strategie und den umsetzenden Menschen und Kompetenzzentrum für die menschliche Dimension aller Veränderungen. Bitte fordern Sie weitere Informationen an.

Neue HOT-Kunden / HOT-Projekte

Als neue Kunden begrüßen wir: Schwäbisch Hall, AZ | Direct , ETEC Ceramics.

 

 




HOT-Tipps für unsere Kunden

Keine Frage, die Zeichen stehen zur Zeit auf Sturm, aber gerade dann braucht man Ruhe, inneren Halt und eine distanzierten Blick auf das Ganze.

 

Hierfür ein paar Tipps: Lesen Sie hier weiter!

HOT in der Presse

Im Harvard Business Manager erschien der Artikel "Vergesst das Wir-Gefühl" von Bernhard Haas, in dem er an mehr Ehrlichkeit der Führungskraft mit sich selbst und anderen appelliert: Eine der Ursachen für das Stimmungstief in vielen Betrieben ist ein falsch verstandenes Plädoyer für das Wir-Gefühl; als hätten Unternehmensführung, Führungskräfte und Mitarbeiter identische Interessen und säßen im selben Boot...." - Gespannt, wie es weitergeht? Lesen Sie hier weiter.

 

"Wunschkunden mit System knacken": Der Verkauf von Investitionsgütern wie Computer- und Fertigungsanlagen dauert oft Monate - teils sogar Jahre. Ähnlich ist es beim Verkauf von komplexen Dienstleistungen wie Finanzierungs- und Sicherheitskonzepten. Zudem sind an der Kaufentscheidung meist mehrere Personen beteiligt - oft mit unterschiedlichen Interessen....Lesen Sie hier weiter.

 

In dem Artikel "Den Knoten entwirren" gibt Bettina von Troschke nützliche Tipps, wie man mithilfe des richtigen Coach Lösungen für Krisensituationen findet: "Alles wächst mir über den Kopf. Stets muss ich 1000 Dinge bedenken. Meine Lebenssituation ist so verwickelt, dass ich mich eigentlich nur falsch entscheiden kann. - Immer häufiger geraten Menschen in Situationen, in denen sie dieses Lebensgefühl plagt. Dann kann ein Coach helfen, das scheinbar unauflösliche Geflecht von Interessen, Bedürfnissen und Notwendigkeiten zu "entwickeln", so dass sich eine neue Perspektive zeigt." Lesen Sie hier weiter.

 

Spruch des Monats

Mit sich beginnen, aber nicht bei sich enden , bei sich anfangen, aber sich nicht selber zum Ziel haben. (Martin Buber)

Trainerportrait

In diesem Newsletter stellen wir Ihnen heute unseren HOT-Trainerin Sabine Reichert in Form eines kurzen Interviews vor.

Seminaranmeldung

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zeit!

 
Seitenende