Ausgabe 22 (2007)

 

Sehr geehrte Kunden, Interessenten und Freunde!

 

1. Neuigkeiten von HOT

 

Unser neues Buch „Beschwerdemanagement“ hat offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen und entwickelt sich zum Bestseller: unter 133 Büchern zu diesem Thema ist es seit dem Erscheinen im September 2007 kontinuierlich bei Amazon im Ranking nach oben geklettert. Nun steht es (Stand 18.12.2007) an dritter Stelle! Dazu haben sicher auch die positiven Rezensionen beigetragen, von denen Sie einen Teil hier nachlesen können. Lesen Sie hier weiter

 

In der Fachzeitschrift „Blickpunkt: KMU“ finden Sie hierzu den aktuellen Artikel „Der bewusste Umgang mit Kunden“ von den Autoren Bernhard Haas und Bettina v. Troschke. Lesen Sie hier weiter.

 

Ein Highlight des letzten Quartals war die sehr gut besuchte Messe „Lernwelten“ im Oktober im Congress Centrum Hanau. Der Workshop „Historischer Turmbau“ von Bernhard Haas zum Thema Teamentwicklung zog viele TeilnehmerInnen an und sorgte für Spaß und viele Aha-Erlebnisse. Wenn Sie mehr über den historischen Turmbau wissen möchten, lesen Sie hier weiter.

 

Viel Begeisterung fand unser Spiel zur Wahrnehmungsschulung an unserem Messestand. Der Hauptgewinn ging an den 19-jährigen Studenten Christian Kaun. Er nahm mit viel Spaß und Erfolg an unserem Seminar „Rhetorik und Präsentation“ vom 03.-04.12.2007 teil. Dieses Seminar stand auf der Beliebtheitsskala unserer Kunden firmenintern wie auch als offenes Seminar ganz weit oben. Hier lernen die TeilnehmerInnen ihre Wirkung auf andere zu verbessern, vor der Kamera zu präsentieren und ihr Lampenfieber bei öffentlichen Auftritten zu reduzieren. Ein wichtiges Training für alle, die ihre Ideen überzeugend und begeisternd anderen vermitteln wollen. Lesen Sie hier weiter

 

Der Trend in der Weiterbildung geht hin zum nachhaltigen Intervalltraining. Viele Kunden lassen ihre Mitarbeiter kontinuierlich schulen, auch weil „...Loyalität und Vertrauen der Mitarbeiter nur durch eine jahrelange Personalpolitik der Wertschätzung – welche eine „Hire-and-Fire-Mentalität“ ablehnt – erreicht werden kann,“, wie Bernhard Haas in seinem neuesten Artikel „(Aus-)Bildung: Die strategische Waffe im globalen Wettbewerb“ unterstreicht. Denn Loyalitä, Motivation und Professionalität steigen durch kontinuierliche Weiterbildung. zum Artikel.

 

Unser neuer Kunde CubeServ ist ein gutes Beispiel dafür:

 

Die CubeServ Group hat sich darauf spezialisiert, relevante Daten und Informationen systematisch nutzbar zu machen. Die Kernkompetenz liegt darin, Unternehmen bei anspruchsvollen Business Intelligence-Projekten kompetent zu beraten und diese Projekte erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

 

„Der Reiz unseres Schaffens liegt in der Gewissheit, dass sich Ihre Zufriedenheit und Ihr Markterfolg auch auf unser Unternehmen positiv auswirken. Wir haben die HOT-Akademie für Führungskräfte damit beauftragt, für unsere Berater/innen einen Weiterbildungszyklus zu realisieren, damit unsere Professionalität auf eine noch höhere Stufe gehoben werden kann. Die HOT-Trainer Bettina von Troschke und Bernhard Haas haben für die CubeServ Group einen mehrmoduligen (jeweils zwei Tage) Weiterbildungszyklus für die Beraterinnen und Berater entwickelt, welcher sich über die nächsten 18 Monate erstreckt. Dies hat den Vorteil dass die Teilnehmer/-innen nur kurz vom Arbeitsplatz bei unseren Kunden entfernt sind, das Gelernte jederzeit in der Praxis auf „Tauglichkeit“ überprüfen können, und unser Anspruch auf höchstmögliche Professionalität damit erfüllt werden kann. Wir sind sehr stolz auf die schon jetzt erreichten Ergebnisse.“

 

2. Offene Seminare

Diejenigen unter Ihnen, die sich ein stressfreies Jahr 2008 wünschen, ihre Führungsfähigkeiten im neuen Jahr auffrischen oder ausbauen wollen, können schon bald die Gelegenheit dazu nutzen:

 

„Führung Intensiv 1 – Management Basics“ vom 24.- 25.01.2008

In diesem offenen Seminar werden die Teilnehmer für die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an Führungskräfte fit gemacht. Hierzu zählen: Das zügige und sichere Treffen von Entscheidungen, effektive Mitarbeitergespräche, die erfolgreiche Mitgestaltung von Fusionen, MitarbeiterInnen hin zu positiven Veränderungen und Flexibilität zu führen und sich selbst als Führungskraft gezielt Freiräume zu verschaffen.

Zum Seminar

 

Konflliktmanagement vom 11.-12.02.2008

Wo Menschen zusammenarbeiten, da „menschelt´s“ , sagt man. Die neuere Konfliktforschung zeigt, wie wertvoll und wichtig Konflikte für unsere Entwicklung sind. Der Begriff "Streitkultur" steht für ein erfreuliches Umdenken. In diesem Seminar geht es darum, Konflikten mit Mut und nicht mit Angst oder Ablehnung zu begegnen: von der Prävention über das Konfliktgespräch hin zu der anspruchsvollen Aufgabe der Konfliktmediation.

zum Seminar

 

Beschwerdemanagement vom 14.-15.02.2008

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie aus einer Beschwerde eine Chance und aus unzufriedenen Kunden, zufriedene Kunden machen. Professionelles Beschwerdemanagement ist das Kundenbindungsinstrument der Zukunft. Vermeiden Sie bereits im Vorfeld unnötige Beschwerden und gewinnen Sie mit Hilfe 8 logischer Schritte ärgerliche Kunden zurück.

zum Seminar

 

 

3. HOT-Tipps für unsere Kunden

Das Weihnachtsfest steht kurz vor der Tür. Deshalb beziehen sich unsere Tipps diesmal auf die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel.

 

Wussten Sie, dass der 24.12. schon lange vor Jesus Geburt gefeiert wurde?

Man feierte die Wintersonnenwende, von der man später wusste, dass sie bereits am 21.12. stattfand. In der spannenden Serie „Geist und Gehirn“ beschreibt der Neurobiologe Prof. Dr. Manfred Spitzer in der Folge „Gehirnforschung zum Weihnachtsfest“, dass insbesondere durch dieses Fest Dopamin in Hülle und Fülle ausgeschüttet wird und es keine bessere Möglichkeit gibt, Freude zu empfinden – wenn man vorweihnachtlichen Streß reduziert. (mehr über den Glücksbotenstoff Dopamin vgl. HOT-Tipp "Regen Sie Ihre Glücksgefühle an")

 

Warum gerade Weihnachten? Und was können Sie tun, damit Sie vom Job gut in die Weihnachtsfreude kommen?

Lesen Sie hier weiter.

 

4. Geschichte von HOT

Himmel und Hölle

 

Ein Rechtgläubiger kam zum Propheten Elias. Ihn bewegte die Frage nach Hölle und Himmel, wollte er doch seinen Lebensweg danach gestalten. „Wo ist die Hölle – wo ist der Himmel?“ Mit diesen Worten näherte er sich dem Propheten, doch Elias antwortete nicht. Er nahm den Fragesteller an die Hand und führte ihn durch dunkle Gassen in einen Palast. Durch ein Eisenportal betraten sie einen großen Saal. Dort drängten sich viele Mensche, arme und reichen, in Lumpen gehüllte, mit Edelsteinen geschmückte. In der Mitte des Saales stand auf offenem Feuer ein großer Topf voll brodelnder Suppe, die im Orient Asch heißt. Der Eintopf verbreitete angenehmen Duft im Raum. Um den Topf herum drängte sich hohlwangige und tiefäugige Menschen, von denen jeder versuchte, sich seinen Teil der Suppe zu sichern.

 

Lesen Sie hier weiter

 

5. Spruch des Monats

„Leben ist das, was passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ (John Lennon)

6. Kontakt und Informationsanforderung

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Wir rufen garantiert zurück oder melden uns schriftlich, werktags binnen 24 Stunden.

 

Ihre HOT-Akademie für Führungskräfte GbR

 

 

Haftungshinweis:

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sie erhalten den Newsletter als Kunde oder Interessent der HOT-Akademie für Führungskräfte GbR.

 

 
Seitenende